Elstravel

Wohnmobil - Erlebnisse

16.08.2022

Bretagne - Wohnmobilreise. Von St - Malo zum Cap Fréhel.

Zusammenfassung der fünften Etappe.

Die fünfte Etappe unserer Bretagne - Wohnmobilreise führt uns von
St - Malo bis zum Cap Fréhel. Das Cap Fréhel ist eine Landzunge an der Côte d’Émeraude in der Bretagne.

Diese Landzunge ragt zwischen den Städten Saint - Malo und Saint - Brieuc in den Atlantik hinein. Auf dieser sehr kurzen Etappe (gut 40 km) besuchen wir einige interessante Orte entlang der Strecke.
Der erste Halt ist am Gezeiten - Kraftwerk am Mündungsdelta des Flusses "Rance". Nach einem ereignisreichen Tag erreichen wir am frühen Abend dann den Wohnmobilstellplatz am Cap Fréhel.

Gezeiten - Kraftwerk am Mündungsdelta der Rance.

Schon wenige Kilometer, nachdem wir St-Malo in Richtung Cap Fréhel verlassen hatten, erreichten wir wieder den Fluss "Rance". Diesen Fluss kennen wir bereits von unserem Besuch in Dinan. Der Fluss bildet hier, nahe der Küste, einen breiten, natürlichen "Mündungstrichter".

Dieser Mündungstrichter wird von einem Damm überquert, in dem sich das erste Gezeiten - Kraftwerk - Europass eingebaut ist.
Auf der westlichen Seite des Damms befindet sich ein großer, wohnmobiltauglicher Parkplatz. Von hier ist eine Besichtigung des Kraftwerks gut möglich.
Führungen werden auch in Deutsch angeboten.

2.

Kartenausschnitt Cap Fréhel.
Handskizze:
Cap Fréhel und Nachbarorte.

Hebebrücke beim Gezeitenkraftwerk
Hebebrücke beim Gezeiten - Kraftwerk.

Pierres Sonnantes - Klingende Steine.

Die Weiterfahrt erfolgt auf den küstennahen Straßen in nordwestlicher Richtung, über Ploubalay zum Dorf "Le Guildo". Kurz hinter Le Guildo finden wir einen Mini - Wohnmobilstellplatz in der Nähe der "Klingenden Steine".
In der Michelin - Karte von der Bretagne ist der Ort mit "Pierres Sonnantes" vermerkt.
Hier die GPS - Daten für den Parkplatz:
"48° 34' 31" N / 02° 12' 46" W ".

Bootsliegeplatz bei den Pierres Sonnantes / Kingenden Steinen
Bootsliegeplatz bei den Pierres Sonnantes / Kingenden Steinen.

Hinweise zu den  Klingenden Steinen.
Hinweise zu den "Klingenden - Steinen". An Flussufer findet man, mit Ausdauer und etwas Glück, einen "Klingenden Stein".

"Klingender Stein"

Wenn man einen der richtigen, großen Felsbrocken am Fluss - Ufer, mit einem kleinen Stein anschlägt, erklingt (vielleicht) ein Ton.

An vielen Steinen sieht man frische Schlagspuren. Hier hat vor uns auch jemand versucht, diesem Stein, einen Ton zu entlocken.

3.

Klingender Stein.
Klingender Stein?

↑ Seitenanfang

Fort la Latte.

Unser nächstes "Zwischen - Ziel" an diesem Tag ist das Fort la Latte. Das mittelalterliche "Fort la Latte" ist eine Burg auf einer Landzunge im Atlantik. Die Entfernung bis zum Cap Fréhel sind nur ca. 4 km. Von der Burg bis nach
"St - Malo" sind es nur etwa 35 km.

Über die D786 fahren wir bis zum Abzweig in St - Aide. Weiter geht's nach Norden zum Fort la Latte. Auf dem Parkplatz an der Burg darf nur Übertags mit Wohnmobilen geparkt werden.

Fort la Latte.
Fort la Latte. 1931 wurde die Burg restauriert. Sie ist heute ein historisches Denkmal.

Cap Fréhel.

Vom Fort La Latte bis zum Cap Fréhel sind es auf Nebenstraßen ca. 4 Kilometer. Das Cap Fréhel wird in vielen Reiseführern als einer der schönsten Orte in der Bretagne bezeichnet. Probieren Sie den Ort aus. Ein Besuch ist ein lohnenswertes Erlebnis.

Auf dem Weg zum Cap Fréhel.
Auf dem Weg zum Cap Fréhel. Im Bild ist unser Ziel, der Leuchtturm, im Dunst erkennbar.

Auf dem für Wohnmobile gekennzeichneten Parkplatzteil, in der Nähe zum Leuchtturm, darf man nicht im Wohnmobil übernachten. Nur ca. 2 km entfernt bietet sich das Gelände des Campingplatzes " Camping du Cap Fréhel " für einen Verbleib an.

In der Vorsaison ist nur die Infrastruktur des Campingplatzes gesperrt. Das Gelände selbst ist jedoch in dieser Zeit offiziell als Wohnmobilstellplatz zu benutzen.

Parkplatz am Cap Fréhel.
Der Parkplatz am Cap Fréhel ist größtenteils für Wohnmobile, durch Höhenbegrenzungen, gesperrt. Eine Übernachtung im Wohnmobil ist verboten.

↑ Seitenanfang

Einfahrt zum Wohnmobilstellplatz wenige Kilometer vom Cap Fréhel.
Einfahrt zum Wohnmobilstellplatz wenige Kilometer vom Cap Fréhel. In der Nebensaison dient die Fläche eines Campingplatzes als Wohnmobilstellplatz. In dieser Zeit ist die vorhandene Wohnmobil - Infrastruktur nicht benutzbar.

Leuchtturmspitze am Cap Fréhel .
Leuchtturmspitze am Cap Fréhel. Gegen eine moderate Gebühr dürfen Besucher auf die Plattform des Leuchtturms steigen. Bei klarem Wetter kann man bis zum Fort la Latte schauen.

Wohnmobilstellplatz - Liste unserer Bretagne - Wohnmobilreise.

. Stellplatz - Liste: Bretagne.
Eine Gesamtübersicht aller von uns besuchten Wohnmobilstellplätzen in der Bretagne, haben wir für Sie gelistet.
Die Reihenfolge der aufgelisteten Wohnmobistellplätze entspricht unserem Reiseverlauf durch die Bretagne.

↑ Seitenanfang

Verzeichnis: