Elstravel

Wohnmobil - Erlebnisse

16.08.2022

Bretagne - Wohnmobilreise. Vom "Mont - St - Michel" nach Dinan.

Zusammenfassung der dritten Etappe.

Die dritte Etappe unserer Wohnmobilreise durch die Bretagne, starteten wir vom Wohnmobilstellplatz in der Nähe des Klosterberges
"Mont St - Michel>". Nach wenigen Kilometer erreichten wir dann den kleinen Ort Dol - de - Bretagne.
Nach einem Zwischenstopp an dem bekannten Menhir erreichten wir dann unser Etappenziel Dinan.

Dol - de - Bretagne.

Vom Mont St - Michel fährt man über die N176 nur wenige Kilometer in westlicher Richtung bis zu dem kleinem Ort Dol - de - Bretagne (ca. 5700 Einw.). Hier gibt es einen Wohnmobilstellplatz nahe am Ortszentrum.

Etwas außerhalb von Dol - de - Bretagne (in Fahrtrichtung Rennes) findet man den "Menhir de Champ Dolent". Der Weg zum Menhir ist erst außerhalb des Ortes ausgeschildert.

Der Granitstein ragt etwa 9,5 Meter hoch aus der Erde und ist etwa 150 t schwer. Er ist einer der höchsten, stehenden Menhire in der Bretagne.

.

Kartenausschnitt Dinan
Handskizze: Dinan und Umgebung.

Menhir de Champ Dolent.
Umgeben von Feldern findet man den Menhir   "de Champ Dolent"   bei Dol - de - Bretagne. Der Menhir, wird der Jungsteinzeit zugeordnet.
Bei gutem Wetter laden einige Bänke zu einer Rast am Menhir ein.

Die Zufahrt bis in die Nähe des Minhirs ist auch mit großen Wohnmobilen problemlos möglich. Bei unserem Besuch pfiff allerdings ein scharfer Wind über das Gelände. Einige Wohnmobilbesatzungen fuhren deshalb bereits nach einigen Minuten zum nächsten Ziel.

Wohnmobilstellplatz in Dol - de - Bretagne.

.

. Wohnmobilstellplatz in Dol-de-Bretagne
Der Wohnmobilstellplatz in Dol - de - Bretagne ist ein asphaltierter Parkplatz nah am Ortszentrum. Der Platz wird überwiegend durch Wohnmobile genutzt.
Die engen Stellflächen sind durch Markierungen festgelegt. Eine Wohnmobil - Infrastruktur ist bis auf Strom - Anschlüsse vorhanden.
Weitere Stellplatz – Infos.

↑ Seitenanfang

Dinan, eine bretonsche Stadt mit einer historischen Stadtmauer."

Für die Weiterfahrt nach Dinan nahmen wir die Nebenstraße "D676", im weiteren Verlauf dann die "D795". Die gesamte Strecke ist auf diesen Straßen nur ca. 25 Kilometer lang.

Viadukt bei Dinan über die Rance.
Viadukt bei Dinan über den Fluss "Rance". Die Altstadt von Dinan liegt etwas erhöht auf einem Hügel.

Dinan (ca. 15 tsd. Einw.) ist noch heute von beeindruckenden, mittelalterlichen Stadtmauern umgeben. Im 12. / 13. Jh. wurde Dinan überwiegend auf einem Hügel gebaut.
Die Altstadt (Festung) liegt etwa 75 m über dem Fluss Rance, der nach Norden fließt und zwischen St - Malo und Dinard in den Ärmelkanal mündet.

In Dinan gibt es mehrere Möglichkeiten ein Wohnmobil zu parken. Ausgeschildert als Wohnmobilstellplatz ist der Platz unter dem Viadukt. (sh. Bild oben)
Wir haben einen PKW - Parkplatz an der Stadtmauer, als Wohnmobilstellplatz umfunktioniert. Der Parkplatz ist tagsüber von Pkw's stark frequentiert.

Nachts war der große Platz ruhig, und wurde nur von einigen Wohnmobilen als Wohnmobilstellplatz genutzt. Der kommunale Campingplatz, in Altstadtnähe wird immer erst Anfang Juni geöffnet.

Parkplatz an der Stadtmauer.
Wohnmobil - Parkplatz an der Stadtmauer von Dinan. Der Platz ist tagsüber stark von PKW's frequentiert. Nachts waren der Platz und die nähere Umgebung angenehm ruhig.

Wohnmobilstellplatz in Dinan an der Stadtmauer.

.

. Wohnmobilstellplatz in Dinan
Der Wohnmobilstellplatz (Parkplatz) in Dinan an der Stadtmauer eignet sich bestens für einen Besuch der historischen Altstadt. Eine Wohnmobil - Infrastruktur fehlt komplett auf diesem Parkplatz. Für eine einmalige Übernachtung ist der Platz trotzdem ausreichend.
Weitere Stellplatz – Infos.

An manchen Fachwerkhäusern in Dinan nagt der Zahn der Zeit.
An manchen Fachwerkhäusern in Dinan nagt der Zahn der Zeit. Es gibt aber auch viele historische Fachwerkhäuser an den manchmal, steilen Gassen, die einfach nur schön anzuschauen sind.

Wohnmobilstellplatz in Dinan unterhalb des Viadukts.

.

. Wohnmobilstellplatz in Dinan
Der Wohnmobilstellplatz in Dinan unterhalb des Viadukts ist auch mit großen Wohnmobilen anzufahren. Der Platz besitzt eine Ver - und Entsorgungsanlage. Bedingt durch etwas einsame Lage ist der Platz meistens angenehm ruhig.
Um in die sehenswerte Altstadt zu gelangen, geht zuerst bis zum nahen Hafen am Fluss. Dann weiter über einen relativ steilen Weg, hinauf in das ca. 75 Meter höher gelegene Dinan.
Weitere Stellplatz – Infos.

Stadtteil Port Dinan - Straβenzeile am Fluss "Rance".
Stadtteil Port Dinan: Straßen - Zeile am Fluss "Rance".

Wohnmobilstellplatz - Liste unserer Bretagne - Wohnmobilreise.

. Stellplatz - Liste: Bretagne.
Eine Gesamtübersicht aller von uns besuchten Wohnmobilstellplätzen in der Bretagne, haben wir für Sie gelistet.
Die Reihenfolge der aufgelisteten Wohnmobistellplätze entspricht unserem Reiseverlauf durch die Bretagne.

↑ Seitenanfang

Verzeichnis: