Elstravel

Wohnmobil - Erlebnisse

12.07.2024

Wohnmobilreise durchs Languedoc.

Informationen für Wohnmobil - Reisende.

Wohnmobilreise: Ziel - Orte.

Infos für Wohnmobil - Reisende übers Languedoc.

Lage der Region Languedoc - Roussillon in Frankreich.
Lage des Languedocs.

Das Languedoc ist ein Teil der Verwaltungsregion Languedoc-Roussillon in Frankreich.
Zum Languedoc gehören die Départements Gard, Hérault und Lozère. Die Region breitet sich als breiter Streifen längst des Mittelmeers westlich der "Rhône" aus. (Rote Fläche in der Karte.)

Anreise ins Languedoc.

Die Anreise in die Region Languedoc führte uns ab Basel über Genf und Sisteron bis nach Avignon. Sisteron ist auch unter dem Namen "Tor zur Provence" bekannt.
Für die Fahrt durch die Schweiz benutzten wir diese mal fast ausschließlich die mautpflichtigen Autobahnen.
Ab Genf fuhren wir in Frankreich dann nur noch Landstraßen. Diese Reise-Art hindert am zügigen Fahren. Man kann aber die schöne Landschaft voll genießen.

Die Stadt Avignon trennt nur der Fluss "Rhône" von der Region Languedoc. In Avignon haben wir auf dem städtischen Campingplatz einige Tage verweilt, um dann in die Region Languedoc einzufahren.

Skizze der Anreiseroute.
Skizze unserer Anreiseroute.

Routen-Empfehlungen: "Von Deutschland ins Languedoc".
  1. Über Lyon und die französische Autobahn durchs Rhône - Tal bis nach Avignon.
  2. Durch die Schweiz, über Grenoble, Sisteron, nach Avignon.

Wohnmobilstellplatz - Situation im Languedoc.

In sehr vielen Orten des Languedoc gibt es zumindest einen offiziellen Wohnmobilstellplatz. Vielfach ist eine Ver - und Entsorgung an den Wohnmobilstellplätzen vorhanden. Bei unserer Wohnmobilreise haben wir meist keine oder nur eine angemessene (geringe) Parkgebühr pro 24 Std bezahlt.

In einigen Städten haben wir aus "Sicherheitsbedenken" auf einem Campingplatz übernachtet, obwohl ein Wohnmobilstellplatz in der Nähe vorhanden war.

1. Teilstrecke: "Von Avignon nach Carcassonne".

Hinweis - Languedoc.
An der Languedoc-Grenze
bei Avignon.

Die erste Teilstrecke von Avignon nach Carcassonne ist bei unserer Strecken - Führung ca. 350 km lang. Die komplette Strecke ist mautfrei.
Die Fahrt durchs Languedoc beginnt nach dem Überqueren der Rhône - Brücke bei Avignon.
Direkt hinter der Brücke fährt man in den Ort "Avignon Villeneuve" und befindet sich nun im Languedoc.

Unsere Route durchs Languedoc.

Languedoc -Route.
Beim Ort Carcassonne endet die erste Teilstrecke unserer Wohnmobilreise durch
das Languedoc. Hiermit haben wir auch den südlichsten Punkt unserer
Wohnmobilreise erreicht.
Carcassonne Stadtansicht.
Teilansicht der mittelalterlichen Festungsanlagen von Carcassonne.

Von  Carcassonne nach Millau.
Von Carcassonne nach Millau.

2. Teilstrecke: "Von Carcassonne nach Millau".

Die zweite Teilstrecke von Carcassonne aus verläuft in einem Bogen in nordöstlicher Richtung nach Millau. Die Gesamtstrecke auf komplett mautfreien Straßen ist ca. 210 Kilometer lang.

Auf halber Strecke erreichen wir die Stadt Albi mit seiner riesigen Kathedrale und weiteren sehenswerten Gebäuden. Den Aufenthalt in Albi haben wir in sehr guter Erinnerung.
Einen einfach ausgestatteten Wohnmobilstellplatz findet man in unmittelbarer Nähe der Kathedrale.

Die letzte Station dieser Teilstrecke ist Stadt Millau. Millau (ca. 23000 Einw) gehört zur Region Midi-Pyrénées. Die Stadt liegt am Eingang der Gorges du Tarn im Regionalen Naturpark Grands Causses.

Bei unserem Zielort "Millau" befindet sich die höchste Autobahnbrücke der Welt. Der Aussichtspunkt an der Brücke ist einer der meistbesuchten Orte im Südfrankreich.

Bei Millau befindet sich die höchste Autobahnbrücke der Welt.
Die höchste Autobahnbrücke der Welt bei Millau.

3. Teilstrecke: "Von Millau nach Pont-Saint-Esprit".

Die dritte Teilstrecke von Millau nach Pont-Saint-Esprit an der Rhone ist bei unserer Streckenführung ca. 220 km lang.
Nah bei dem Dorf La Roque-sur-Cèze haben wir einige Tage auf einem Campingplatz, der direkt am Fluss "Cèze" liegt, verweilt. Von La Roque-sur-Cèze fuhren dann an die Rhône zum Ort Pont-Saint-Esprit, der letzten Station unserer Wohnmobilreise durch das Languedoc.

↑ Seitenanfang