Kopfbild
Wohnmobilstellplatz - Liste der Wohnmobilreise / Languedoc - Roussillon / im Jahr 2013

Mit dem Wohnmobil in der Region Midi-Pyrénées,
von Albi nach Millau

über: Pont de Salars , nach Millau

Pont de Salars


Routenskizze: von Albi nach Anduze

Die Strecke von Albi nach Pont de Salars (ca. 1600 Einw) führt auf der N88 zuerst in nord, später in östlicher Richtung. Östlich hinter dem Ort "Baraqueville" teilt sich die N88. Die Weiterfahrt verläuft auf der D911 bis nach Pont de Salars (Region Midi-Pyrénées). Diese Teilstrecke ist ca. 80 Kilometer lang.

Wohnmobilstellplatz / Camping - Situation in Pont de Salars

Wohnmobilstellplatz Pont de Salars Der Wohnmobilstellplatz liegt am südöstlichen Ortsrand. Außer Strom gibt es eine (kostenpflichtige) Wohnmobil - Infrastruktur.

Einen Campingplatz im Ort findet man, wenn man in Pont de Salars auf die D523 nach Norden abbiegt. Der Campingplatz liegt in See nähe, ca. 500 Meter vom westlichen Ufer. (Camping du Lac)

nach oben

Millau   -   am Eingang der Gorges du Tarn


Blick auf Millau  Blick auf Millau; im Hintergrund: 2 Pfeiler der Autobahnbrücke (Viaduc de Millau) über das Tarn - Tal.

Die Strecke Teil - Routenskizze: von Albi nach Millau von Pont de Salars führt weiter über die D911 bis nach Millau (ca. 22 tsd Einw) in der Region Midi-Pyrénées. Die ca. 35 km auf der D911 sind gut befahrbar.
Millau wurde in den letzten Jahren besonders durch das riesige Brückenbauwerk " Viaduc de Millau " Viaduc de Millau
- mit 2460 Meter, die längste Schrägseilbrücke der Welt
- der höchste Pfeiler ist vom Talboden bis zur Fahrbahn 245 m hoch
- die Fahrbahn befindet sich in einer Höhe bis zu 270 Meter über dem Tarn
- Eröffnung der Brücke: im Jahr 2004
. bekannt.


Markt in Millau; vor dem Musèe de Millau Wochen - Markt in Millau; vor dem Musèe de Millau.



nach oben

Besichtigungspunkt "Viaduc de Millau" an der A75

Wegweiser zum Besichtigungspunkt Viaduc de Millau.

Bei der Autobahnabfahrt Nr. 45 der A75 befindet sich ein Aussichtspunkt, von dem man eine gute Aussicht auf das Viaduc de Millau hat.

Um den Aussichtspunkt zu erreichen:

1. Fährt man von, der hier mautpflichtigen Autobahn A75, auf die Raststätte in der Nähe der Ausfahrt 45.

2. Ab Millau fährt man auf der D911, bis in die Nähe, zur Autobahnauffahrt Nr. 45. Dann folgt man den Wegweisern zum "Aire du Viaduc".

Beide Routen enden jeweils auf einem der beiden Parkplätze an der Autobahn - Raststätte.



Zwei geteilter Parkplatz an der Autobahnraststätte beim Viaduc de Millau.
 Blick vom Aussichtspunkt zum zwei geteilten Parkplatz an der Autobahnraststätte beim Viaduc de Millau.

Der Verkehr von der Autobahn wird auf den Parkplatz unterhalb der roten Linie geleitet. (Bild oben)

Der Verkehr von der Landstraße wird auf den separaten Parkplatz oberhalb der roten Line geführt. Die GPS - Daten für diesen Parkplatz (Landstr.) sind:
44°05'52" N / 03° 01' 27" O

Die Zufahrt über die Landstraße und das Parken ist kostenlos. (Juni 2013)

Durch einen Fußgängertunnel sind beide Parkplatzteile miteinander verbunden. Vom Parkplatz unterhalb der roten Linie, führt ein Wanderweg auf den etwas erhöhten Aussichtspunkt am " Viaduc de Millau " Viaduc de Millau
- mit 2460 Meter, die längste Schrägseilbrücke der Welt
- der höchste Pfeiler ist vom Talboden bis zur Fahrbahn 245 m hoch
- die Fahrbahn befindet sich in einer Höhe bis zu 270 Meter über dem Tarn
- Eröffnug der Brücke: im Jahr 2004
.

Bick vom Aussichtspunkt an der A75 auf das Viaduc de Millau  Bick vom Aussichtspunkt an der A75 auf das "Viaduc de Millau".

nach oben