Mit dem Wohnmobil durch Burgund  Stellplatz - Übersicht

Von Charolles über Charlieu; weiter nach Digoin.

Verzeichnis

Routeninfo: von Cluny bis nach Charlieu; Teilstrecke Charolles bis Charlieu.

Handskizze ohne Maßstab. Bei der Weiterfahrt von Charolles in südlicher Richtung erreichen wir schon nach knapp 20 Kilometer das Château de Drée.

Das Château liegt bei dem kleinem Ort Curbigny. Über enge, leicht wellige Nebenstraßen führte uns das Navi zielgenau, nach den gespeicherten GPS - Daten, zum ersten der beiden Besucherparkplätze des Schlosses, ein weites Wiesengelände.

Aus Sicherheitsgründen (nicht ausreichende Bodentragfähigkeit) sind wir wenige 100 Meter zum nächsten Parkplatz gefahren. (sh. weiter unten)

Besuch des "Château de Drée"; beim Ort Curbigny.

Der kleine Ort "Curbigny" ist ein Gemeinde mit gut 300 Einwohnern. Es gehört zum Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté.
Das bekannteste Gebäude in der näheren Umgebung ist das gepflegte "Château de Drée" mit seinen Gartenanlagen. Das Château de Drée (im 17. Jahrhundert erbaut) können wir für eine ausgiebige Besichtigung empfehlen.
Achtung: Die Besuchszeiten sind nach unserer Erfahrung leider etwas flexibel. Nicht jeder geplante Führungs - Termin findet auch tatsächlich statt.

Château de Drée Haupteingang zum "Château de Drée" ; aus dem 17. Jh.

Ein einsamer "Wachhund" auf der Umfassungsmauer 
                    															des des  Château de Drée Feste Öffnungszeiten gab es bei unserem Besuch nur auf dem Papier. Die Umgebung des Château de Drée ist durch die Landwirtschaft geprägt.



nach oben

Zwischenstopp in Chateneuf.

Unsere Reise in Richtung "Digoin an der Loire" unterbrachen wir bereits nach kurzer Fahrzeit in dem kleinem Dorf Châteauneuf Châteauneuf .

Im Dorf, direkt neben einer historischen Steinbrücke, findet man einen akzeptablen Wohnmobilstellplatz an einem kleinen Fluß.
Wenn man auf dem Wohnmobilstellplatz steht, erscheint das Dorf etwas verlassen. Vom Stellplatz sieht man eine für das Dorf, zu groß geratene Kirche auf einem steilen Hügel. Ein weiteres, regional bekanntes Bauwerk ist die Burg "Châteauneuf-en-Auxois".

Wohnmobilstellplatz in Châteauneuf. Teilansicht des Wohnmobilstellplatz in Châteauneuf. (Bourgogne-Franche-Comté)
nach oben

Besuch in Charlieu, Département Loire.

Der nächste Zwischenstopp auf dem Weg nach Digoin war der kleine Ort Charlieu Charlieu ist ein Dorf mit knapp 4 tsd Einwohner. Der Ort gehört zum Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Die Entfernung bis zur Stadt Mâcon im Burgund beträgt etwa 75 Straßen - Kilometer in nordöstlicher Richtung.
.

Charlieu gehört heute nicht mehr zu Burgund. (heute: Département Loire) Der touristisch interessante Ort, nah an Grenze Burgund / Département Loire bietet sich aber für einen Zwischenstopp an. Bis zum Fluß "Loire" sind es nur ca. 5 Kilometer.

Zentraler Platz in Charlieu. Zentraler Platz in Charlieu. Das imposanteste Gebäude ist hier die Kirche "Saint-Philibert". Neben einigen schönen Fachwerkhäusern ist am Platz auch die Touristen - Info untergebracht.

Sehenswertes in Charlieu:

 - Abtei Saint-Fortunat  
 - Kirche Saint-Philibert  
 - Der alte Salzspeicher aus dem 16. Jh.  

Wohnmobilstellplatz in Charlieu.

nach oben

Besuch in Digoin an der Loire; in Burgund.

Handskizze ohne Maßstab. Für die Strecke von Charlieu nach Digoin. Digoin ist eine Gemeinde mit ca. 8200 Einw. in der Region Burgund. Der Ort liegt am rechten Loire Ufer. In Digoin treffen sich mehrere französische Binnen - Wasserwege.

Ein besonderes "Gebäude " ist die Kanalbrücke von Digoin (erbaut im Jahr 1834). Die Kanalbrücke verbindet den Loire-Seitenkanal mit dem Zentrumskanal und überspannt dabei die Loire.

Kanal - Brücken - Info in Digoin
ging die Fahrt zuerst einige Kilometer in westlicher Richtung. Über kleine Nebenstraßen erreichten wir dann die D982. Dieser Hauptroute folgten wir in nördlichen Richtungen bis Digoin an der Loire.

Nach ungefähr der Hälfte der Strecke führt die D982 in einem weiten Bogen an dem Ort Marcigny Marcigny ist ein Dorf mit ca. 2 Tsd Einwohner. Es gehört zum Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

V & E in Marcigny

Die V & E auf dem großen Parkplatz in unmittelbarer Nähe zur Ortsmitte.
GPS: N 46° 16' 34"     O 04° 02' 19"

vorbei.

Einen Zwischenstopp in Marcigny können wir empfehlen. Neben schönen Altstadtgassen mit einigen besonderen Gebäuden bietet der Ort einen "riesigen Bus, Pkw - Parkplatz inkl. einer guten Wohnmobil - Entsorgungsstation " an.

Wohnmobilstellplatz Digoin an der Loire.

"Kanalbrücke von Digoin"

Loire am Wohnmobilstellplatz in Digoin. Loire - Landschaft in der Nähe zum Wohnmobilstellplatz in Digoin. Der Fluß und die Ufer sind weitestgehend Natur - belassen. Die Brücke im Bild ist die "Kanalbrücke von Digoin" (erbaut im Jahr 1834).


"Kanalbrücke von Digoin". "Kanalbrücke bei Digoin". Der Loire - Seitenkanal quert die Loire. Heute benutzen viele Freizeitkapitäne diesen alten Wasserweg.

Radtouren ab Digion.

qq Der Wohnmobilstellplatz in Digoin bietet sich als Startpunkt für einige Radtouren über den "Voie Verte N° 8" an.

Fahren Sie zur "Kanalbrücke von Digoin" und folgen Sie dann dem Radweg entlang des Kanals.
Der "Voie Verte N° 8" ist im Bereich Digoin meist eben und gut ausgeschildert.


Unsere Empfehlung: : Besuchen Sie per Fahrrad den Ort Paray - le - Monial. Fahren Sie dazu über den Radweg "Voie Verte N° 8" von Digoin nach Paray - le - Monial. (ebene, asphaltierte Radweg entlang des Kanals)



Basilika in Paray - le - Monial Basilika in Paray - le - Monial.

nach oben

Radweg "Voie Verte N° 8" am Kanal entlang. Basilika in Paray - le - Monial. La Chapelle Saint Claude la Colombière Wohnmobilstellplatz in der Nähe zur Basilika in Paray - le - Monial.

Bild vorladen Bild vorladen