Elstravel

Wohnmobil - Erlebnisse

25.02.2024

Wohnmobilreise durch die Provence. Von Les Mées nach Forcalquier.

Orte entlang dieser Teilstrecke: Les Mées, Villeneuve, Forcalquier.

Wohnmobilreise: Ziel - Orte.

Ein Besuch im Dorf "Les Mées".

Der Besuch im Rahmen unserer Wohnmobilreise durch die Provence ist uns in besonders guter Erinnerung geblieben. Wir können Ihnen besonders einen Abstecher auf die bizarren Felsformationen am Ortsrand von Les Mées empfehlen.

Der kleine Ort "Les Mées", (ca. 3.900 Einw) liegt auf 410 Metern Höhe im Tal der Durance und nur etwa 20 Kilometer südlich von Sisteron entfernt. Die Fahrzeit von Sisteron nach Les Mées per Wohnmobil beträgt deutlich weniger als eine halbe Stunde.

Felsengruppe (Les Pénitents) bei Les Mées.
Felsengruppe (Les Pénitents) bei Les Mées an der D4.

Nah am Ortsrand von "Les Mées"findet man bizarre Felsformationen. Durch Erosion sind steile Felsnadeln entstanden, die teilweise aussehen, als hätten sie Gesichter. Diese Felsen Les Pénitents (Die Büßer) ragen knapp über hundert Meter in die Höhe. Mit sehr viel Fantasie glaubt man in Mönchskutten gekleidete Büßer zu erkennen.

Über diese Felsen führt ein Rundwanderweg. Von oben hat man einen schönen Blick über das Tal der Durance und das Dorf Les Mées.

Wohnmobilstellplatz bei Les Mées.

Wohnmobilstellplatz in Les Mées
Wohnmobilstellplatz bei Les Mées
Wohnmobilstellplatz bei Les Mées.

Wohnmobilstellplatz von Les Mées.
Lage: an der D4, ca. 500 Meter nördlich vom Ortszentrum.
Der einfach ausgestattete Platz wird tagsüber auch stark von Wanderern und Fahrradfahrern frequentiert. Das Gelände rund um den Infopavillon eignet sich auch gut für ein Picknick.

Anschrift:
Ort: Les Mées /     Straße: an der D4.     GPS: 44 ° 01' 59 " N / 05° 59' 06" O

Campingplatz bei Les Mées.

Teilansicht vom Campingplatz "les Olivettes"
Teilansicht vom Campingplatz "les Olivettes".
Campingplatz in Les Mées

Den Campingplatz "les Olivettes" in der Nähe zu Les Mées erreicht man unproblematisch über eine relativ schmale, größtenteils ebene Nebenstraße.
Die Anfahrt wird belohnt durch einen sehr gepflegten Platz
in einem großen Olivenhain mit teils uralten Bäumen.
Mit ein wenig Umsicht finden auch sehr große Wohnmobile auf
"les Olivettes" eine angenehme Parzelle für einige ruhige Tage.

Ein Besuch in Dorf Villeneuve.

Bei der Fahrt trifft man immer wieder auf einzeln stehende Olivenbäume.
Bei der Fahrt nach Villeneuve trifft man immer mal wieder auf sehr alte, einzeln stehende Olivenbäume.

Info zu Villeneuve.

Unsere Weiterfahrt von Les Mées in südwestlicher Richtung auf der D4096 endete schon nach ca. 25 Kilometern im Dorf Villeneuve (etwa 4.500 Einw) im Durancetal.
Auf diesem Routen - Teilstück verläuft die D4096 sehr nah entlang der mautpflichtigen Autobahn [A 51] die man auch benutzen könnte.

Im Dorf von Villeneuve findet man einen historischen Glockenturm, der als typisch für die Region des Luberons gilt.
Über enge, ruhige Gassen und steile Treppen erreicht man den höchsten Punkt im Dorf. Immer wieder bieten sich bei der Erkundung des Dorfes schöne Blicke über das Durancetal an.

Wohnmobilstellplatz am Ortsrand von Villeneuve.

Wohnmobilstellplatz am Ortsrand von Villeneuve

Der Wohnmobilstellplatz von Villeneuve liegt am Ortsrand der kleinen Gemeinde. Wenn man von der D4096 nach Villeneuve abbiegt und zum Dorf hochfährt, kann man den Wohnmobilstellplatz nicht verfehlen. (Gute Beschilderung.)
Die geschotterten Stellflächen bieten teilweise angenehmen Schatten. Bis auf Stromanschlüsse ist die Wohnmobil-Infrastruktur komplett vorhanden.
Weitere Stellplatz – Infos.

Wohmobilstellplatz am Ortsrand von Villeneuve.
Wohmobilstellplatz am Ortsrand von Villeneuve.

Ein Besuch in Dorf Villeneuve.

Viele Häuser in dem kleinen Ort sind in solchen Pastellfarben gestrichen. Die dunkelrote Farbe der Markise signalisiert den Besuchern "Hier gibt es was Leckeres zu kaufen".

Typische Farbzusammenstellung  an einer  Hausfassade.
In Villeneuve. Typische Farbzusammenstellung an einer der Gebäudefassaden.

Ein Besuch in Dorf Forcalquier.

Für die nur ca. 20 km lange Strecke von Villeneuve nach Forcalquier (ca. 5.200 Einw) befuhren wir teils enge Nebenstraßen und verließen so das Durancetal. Bei geringem Verkehrsaufkommen gab es keine nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Forcalquier gehört zur Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Im Ort gibt es einige historische Gebäude, an denen man beim Rundgang durch die alten, engen Gassen vorbeikommt. In und bei Forcalquier haben wir mehrere Plätze gesehen, auf denen man im Wohnmobil übernachten könnte. Eine Wohnmobil-Infrastruktur haben wir nicht gefunden.

Typische Kirchturmspitze im Luberon, mit freistehender Glocke.
Typische Kirchturmspitze im Luberon mit freistehender Glocke.

Weiterreise: von Forcalquier nach Apt.

Unsere Reiseroute durch die Provence.
Reiseroute durch die Provence.
Neue Etappe: Forcalquier - Apt.

Nach einem kurzen Rundgang durch den Ortskern von Forcalquier sind wir über die Landstraße D400 in westlicher Richtung (Zielorte: Apt / Avignon) weitergefahren.

↑ Seitenanfang