Wohnmobilstellplatz - Liste

Rückreise: von der Bretagne an den Niederrhein

1. Rückreise - Etappe - von Guerande (La Baule) nach Blois

Über gut ausgebaute Nationalstrasse fährt man nördlich von der Loire in östlicher Richtung. Nach ca. 300 Kilometern hat man Blois erreicht.
Der kommunale Wohnmobilstellplatz ist, trotz vieler Einbahnstrassen in der Stadt, gut zu erreichen.

Hinweisschild in Blois Hinweisschild am Eingang zum Wohnmobilstellplatz in Blois.

Wohnmobilstellplatz in Blois


nach oben

2. Rückreise - Etappe - von Blois nach Ligny en Barrois

Von Blois aus leitete uns unser Navi auf dem schnellsten Weg bis zu dem kleinen Ort Ligny en Barrois. Der Wohnmobilstellplatz liegt sehr nahe an einer Abfahrt der "N4". ( zwischen St-Dizir und Nancy)

An einem kleinen Hafen des Rhein - Marne - Kanals, steht man trotz der nahen Nationalstrasse angenehm ruhig.
Die Entfernung Blois / Ligny en Barrois ist ca. 400 Kilometer.

Wohnmobile treffen Yachten Wohnmobile treffen Yachten am Wohnmobilstellplatz in Ligny-en-Barrois.

Wohnmobilstellplatz in Ligny-en-Barrois




3. Rückreise - Etappe - von "Ligny en Barrois" nach Metz

Die dritte Etappe ist nur ca. 120 Kilometer lang. Der Wohnmobilstellplatz in Metz war sehr stark belegt, und machte keinen einladenen Eindruck. Wir sind deshalb auf den angrenzenden Campingplatz ausgewichen.
Der Wohnmobilstellplatz wird auch stark von PKW's frequentiert.

Bei einem Rundgang durch Metz hat uns besonders der "Stefansdom". gefallen.

Kirchenfenster im Stefansdom Kirchenfenster im Stefansdom zu Metz.

Wohnmobilstellplatz in Metz Campingplatz in Metz


nach oben

4. Rückreise - Etappe - von Metz an den Niederrhein

Von Metz führte die 4. Etappe über Luxemburg zum Niederrhein. Nach einer problemlosen Fahrt erreichten wir die Region Niederrhein. Von hier ging's dann noch einige Kilometer bis nach Bocholt.
Die 5. Etappe war ca. 420 Kilometer lang. Insgesamt benötigten wir ca. 1140 Kilometer für die Rückreise aus der Bretagne.

nach oben